Was am 1.3. 2014 eine Schülerin erlebte oder "Über den (Un-) Sinn des Damensatteltäschchens :-)

 

Um stilgerecht auszureiten oder für die Jagd, befestigte Frau rechts an den Ringen ihres Damensattels ein Täschchen für den „Flachmann zum Bügeltrunk“. Natürlich kann man stattdessen auch Taschentücher und Pferdeleckkerlis darin aufbewahren

 

Nun aber zum Anlaß dieses Beitrages: Frau S. sattelte ihren Lipizzaner mit ihrem Damensattel und wurde dabei in ihrem Reitstall von anderen Reitern ganz gründlich beobachtet. In Pensionsställen bleibt ja Nichts unbemerkt - vor allem, wenn man anders ist als die Anderen. Und das ist man als Dame im Damensattel.

 

Als nun nach all den Wunderlichkeiten auch noch rechts die Damensattel-Tasche entdeckt wurde, war den Betrachtern nun endlich alles klar: Ah ha! Diese Tasche ist für die Gegengewichte! Nur so kann es mit dem Seitsitz funktionieren!

 

(Einzig mögliche Erklärung: dieser gut gemeinte Ratschlag resultiert um das Wissen der Bleigewichte im Rennsport oder aus der Betrachtung nachstehender Karikatur aus England.)